Yoga-Qigong Wochenende am Pauenhof

Hatha Yoga aktiviert stark den Körper und die Energie im Körper. Qigong lernt unmittelbar mit eigener Energie zu arbeiten. Die beiden Disziplinen lassen sich wunderbar kombinieren und verstärken sich gegenseitig. Lasst Euch überraschen!

stephane-nica

Der Sommer blüht – Zeit die vorgenommene Taten zu verwirklichen! Ein Rückzug in die Natur hilft Körper und Geist zu klären, Kraft zu sammeln, Intention zu schärfen und entschlossen zu handeln.

Das Yoga-Qigong Seminar

Dieses Seminar ist sowohl für Yoga- als auch Qigong-Praktizierende gedacht. Das Ziel ist nicht etwas neues aus Hatha Yoga und Qigong zu erschaffen, sondern Yoga- und Qigong-Praktizierende in ihrer eigenen Praxis weiterhin zu unterstützen. Das heißt, „Yoga-Leute“ werden für ihre Yoga-Praxis mit Hilfe von Qigong mehr lernen und „Qigong-Leute“ für ihre eigene Praxis genau so.

Hatha Yoga und Qi Gong haben vieles gemeinsam, bieten aber unterschiedlichen Herangehensweisen an: durch direkte Körper -Arbeit und -Entwicklung in Hatha Yoga, durch Energie-Arbeit und sanfte Bewegungen in Qi Gong.

Wird der Körper durch Hatha Yoga Praktiken gereinigt, trainiert und angeregt, steigt die Empfindlichkeit des Körpers und die Energien werden klarer wahrgenommen, was für Qi Gong Praxis vor Vorteil ist. Trainiert man Qi Gong, so kann man in eigener Hatha Yoga Praxis die energetische Komponente besser wahrnehmen.

Während Qigong-Sessions wird 5-Organe Übungsreihenfolge erlernt – eine 20-minutige Qigong Rheinfolge , die zu Regulierung, Harmonisierung und Heilung der 5 Organen in unserem Körper Leber, Herz, Lunge, Milz, Niere beiträgt.
[columns]
[column_left]
[box_header]Im Überblick[/box_header]Termin: in Planung
Begin: 18:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr
Ort: Pauenhof am Niederrhein, Pauendyck 1, 47665 Sonsbeck-Hamb, NRW
Leiter: 
Stéphane Kamesh – Qi Gong Lehrer
Nica Agapova – Yoga Lehrerin
Anmeldeschluss: 
Soziale Netzwerke: Dieser Workshop auf Facebook
Fotos: Yoga-Qigong Retreat im Mai 2015
[/column_left]
[column_right]
[box_header]Anmeldung[/box_header][gymbase_contact_form]
[/column_right][/columns]
[items_list type=’simple‘][/items_list]

STÉPHANE SECKIN

IMG_9519lehrt den Praxis-Teil sowie Theorie-Bausteine wie TCM, Kung Fu, Meridianlehre etc. Der dreimalige Europameister in der vietnamesischen Kampfkunst Qwanki Do praktiziert und lehrt seit über zwanzig Jahren asiatische Kampfkünste und traditionelle chinesische Medizin (TCM). Seine Lehrerausbildung in Qigong u.a. absolvierte er während eines einjährigen Aufenthalts 1996 in China. Seitdem erweitert er seine Kenntnisse kontinuierlich durch Fortbildungen u. a. zu medizinischen Aspekten der Qigong-Lehre. Der 1994 in Thailand ausgebildete Thai-Masseur gibt auch Ausbildungen in Thai-Massage.
[items_list type=’simple‘]

Nica Agapova

Nica Nadezda AgapovaViele von Euch kennen mich schon von meinen Kursen. Sollten wir uns noch nicht kennen, bitte besucht die Beschreibung der Yoga Kurse, um Euch ein Bild von mir zu machen:
[item icon=’small_arrow right_white‘]Praktiziert Yoga seit 1999 [/item]
[item icon=’small_arrow right_white‘]Unterrichtet Yoga seit 2006[/item]
[item icon=’small_arrow right_white‘]Yoga-Ausbildung bei russischen Yoga Meistern[/item]
[item icon=’small_arrow right_white‘]Inspiriert von Reinhard Gammenthaler seit 2007[/item]
[item icon=’small_arrow right_white‘]Ausbildung zur angewandten Anatomie und Physiologie von Yoga bei Simon Borg-Oivier (Yogasynergy)[/item]
[item icon=’small_arrow right_white‘]Methoden der buddhistischen Meditationen, Studium der Buddhismus [/item]
[item icon=’small_arrow right_white‘]Techniken der Psycho- und Bio-Energetik[/item]
[item icon=’small_arrow right_white‘]Ausbildung zur tibetischen Massage[/item]
[/items_list]

Qi Gong und Hatha Yoga

885650_884677748262494_6809009591582759118_oQi Gong ist traditionell eine Methode zur Beeinflussung des eigenen Qi Lebensenergie, für die Behandlung von Krankheiten oder für eine körperliche – geistige Schulung.
Die Anfänge des Qi Gong lassen sich bis ins 6 Jh. v Chr. zurückverfolgen und basieren auf dem philosophischen Modell des Qi (von Reisdampf = Energie welche der Existenz aller Objekten zugrundeliegt). Es haben sich bis heute viele Richtungen des Qi-Gong (Qi-Arbeit) entwickelt, welche alle die bewußte Beeinflussung des eigenen Qi gemeinsam haben. Nach einer gewissen Übung kann dann das eigene Qi gezielt bewegt und Verteilung und Flussrichtung beeinflusst werden.Über meditative Techniken (Nei Gong), Bewegungsübungen (Wai Gong) bis zur Nutzung in den Kampfkünsten (Ying Gong) sind dazu verschiedene Techniken entwickelt worden.
Die Techniken von Yoga sind älter als Qi Gong, man sagt ,Yoga sei über 3000 Jahren alt, die erste erhaltene Texte sind  mit 700 v. Chr. datiert. Ein Teil von Yoga heißt Hatha Yoga, wo es mit dem Körper durch physische Übungen gearbeitet wird. Doch sind Atemübungen (Pranayama), Konzentration und Meditation ein Teil von Hatha Yoga. Das Ziel von Yoga ist Selbstverwirklichung und Erkennen, dass alles in der Welt im Endeffekt eins ist. Das Ziel von Hatha Yoga ist Gesundheit und Vorbereitung des Körpers für die nächsten Stufen von Yoga, sowie Geistesschulung.
11329976_884678774929058_8667030710780516609_nSo haben Hatha Yoga und Qi Gong vieles gemeinsam, bieten aber unterschiedlichen Herangehensweisen:  durch direkte Körper -Arbeit und -Entwicklung  in Hatha Yoga, durch Energie-Arbeit und sanfte Bewegungen in Qi Gong.
Wird der Körper durch Hatha Yoga Praktiken gereinigt, trainiert und angeregt, steigt die Empfindlichkeit des Körpers und die Energien werden klarer wahrgenommen, was für Qi Gong Praxis vor Vorteil ist. Trainiert man Qi Gong, so kann man in eigener Hatha Yoga Praxis die energetische Komponente besser wahrnehmen.
Genau so wie in Hatha Yoga, gilt beim Qi Gong besonders wichtig die Atmung. Hier kann über komplexe Atemtechniken eine Ansammlung des Qi in verschiedenen Zentren (am bekanntesten Dantian) erreicht werden, mit welchem man dann gearbeitet werden kann. Dazu wird in der meditativen Komponente über das „sich sammeln“ und später „sich versenken“ zunächst eine geistige Konzentration und Bindung ein Ausschluss äußerer Faktoren erreicht (daoistisch geprägt) um dann auch den Zustand geistiger Leere erreichen zu können (buddhistisch geprägt).
Für Personen ohne Qi Gong und Hatha Yoga Erfahrung sind vor allem die verbreiteten Haltungsformen zu empfehlen. Über den Lotussitz, den Reiterstand oder gehende Bewegungsmuster können so auch schnell ohne Vorkenntnisse Erfahrungen des Qi-Flusses erreicht werden.

Der Retreat-Ort

yoga-retreat-pauenhof
Der Retreat findet auf dem wunderschönen Pauenhof in Sonsbeck-Hamb statt. Der Pauenhof ist ein 300 Jahre alter Hof, der früher landwirtschaftlich genutzt wurde und sich seit Jahren als buddhistisches Zentrum und offene Begegnungsstätte frei von jeglichen Religionszwängen in der Region etabliert hat. In seinem alten Haupthaus findet das Leben statt – schlafen, essen, meditieren, sein. In seinen diversen Zimmern findet man seinen Raum, einfach und stimmig.
Darüber hinaus bietet er in mehreren Seminarräumen und der original tibetischen Gompa optimale Bedingungen für das gemeinsame Erfahren und Üben. Das Highlight ist sicherlich der herrliche Garten mit der tibetischen Stupa, Gebetsmühlen, vielen versteckten Ecken und dieser alten Obstbaumwiese, die einfach sagt: “Du bist raus aus der Stadt”.

Einen guten Eindruck vom Pauenhof erhaltet Ihr hier: www.pauenhof.de
Die Adresse lautet: Pauenhof, Pauendyck 1 in 47665 Sonsbeck-Hamb.

Bericht über Pauenhof auf WDR, wo einer unserer Yoga Retreats vorkommt

Verpflegung und Unterkunft

Wir werden den ganzen Tag vom wunderbaren Team des Pauenhofes verpflegt:
3 vegetarische Mahlzeiten + Tee & Kaffee für nur 22 Euro pro Tag.
Der Pauenhof bietet unterschiedliche Zimmern zur Übernachtung (10 € bis 20 € pro Nacht).
Der Pauenhof wird auf nicht-kommerzieller Basis betrieben. Die Betreiber betrachten das Haus nicht als Hotel, sondern als lebendige Zeit-Gemeinschaft mit den Gästen, die auf gegenseitiger Hilfe aufbaut. Mithilfe in Küche, Haus und Hof ist daher angebracht und wünschenswert.

Fragen und Anmeldung

[gymbase_contact_form]

Die Kosten

Die Teilnahme kann an allen oder nur einigen Tagen erfolgen.

  • 170,- € für 2 Tage (8 Unterrichtseinheiten)
  • 95,- € für 1 Tag (4 Unterrichtseinheiten)

Ich unterstütze Studenten/-innen durch einen 20 %-igen Studienrabatt auf die o.a. Preise.
FRÜHBUCHERRABATT: 10 % auf die oben genannten Preisen bei einer Überweisung bis zum .
Zu den oben genannten Preisen kommen noch die Kosten für Verpflegung und Unterkunft hinzu! Bitte informiert Euch diesbezüglich per Email bei mir.
Der Anmeldeschluss ist der xx.xx.xxxx!

Das Programm für „Yoga-Qigong“ Workshop am Pauenhof

Freitag

11289429_884660988264170_6191267864834380972_oAnreise ab 16 Uhr

18:00 – 19:30 Hatha Yoga

19:30 Leichtes Abendessen, Tee, Kennenlernen, Feuer, Musik

21:00 – 22:00 Einführung Qigong, Meditation

Samstag

10989258_884662318264037_5135627710874996537_o07:30 – 09:30 Qi Gong

09:30 Frühstück, freie Zeit

11:30 – 12:15 Qi Gong Theorie und Praxis: Körpermeridiane, 5 Naturelemente, das Prinzip von Ying Yang

12:30 – 14:00 Yoga Theorie und Praxis

14:00 Mittagessen, Freie Zeit

18:00 – 19:30 Hatha Yoga

19:30 – 20:00 Meditation

20:00 Leichtes Abendessen, Tee, Feuer

21:30 Meditation (optional)

Sonntag

1781265_884677038262565_4363334136268939986_o07:30 – 09:30 Qigong

10:00 Frühstück, Aufräumen

12:00 – 14:30 Yoga Nidra, Abschluss

15:00 Abreise

Wenn Ihr interessiert seid, kündigt bitte Eure Interesse an und ich informiere Euch.
[gymbase_contact_form]