Online Meditationskurs – Interview mit einer Teilnehmerin

Am 23. November startet die nächste & letzte Runde unseres Online Meditationskurses in dieser erweiterten Form mit Nica!

Eine unserer lieben Teilnehmerinnen, die den Kurs schon öfter gemacht hat, teilt deshalb in einem Interview mit euch, wieso auch ihr den Kurs machen solltet! 😍

Wie ging es dir vor dem Kurs?

„Mein Jahr 2022 war sehr herausfordernd & es war schwer damit zurechtzukommen. Ich hatte Probeleme auf der Arbeit. Regelmäßig zu meditieren fiel mir schwer“.

Was wolltest du mit diesem Kurs erreichen?

„Mein Ziel war es, mich für den Tag auszurichten, zu stabilisieren und zu zentrieren. Die Praktiken aus dem Kurs helfen mir dabei! Ich merkte Veränderungen in meinem Wohlbefinden schon nach wenigen Tagen.“

Was liebst du an Nicas Meditationstechniken?

„Ihre Meditationstechnik hilft bei mir zu bleiben, mich besser zu spüren, mein Nervensystem zu beruhigen & zu entspannen. Ich bekomme mehr Vertrauen in das Leben und bin stabiler in den unsicheren Situationen.“

Was hat dir der Kurs gebracht?

„Ich bin gelassener geworden und fokussiere mich besserer. Meine Meditationspraxis ziehe ich schon über 2 Monate durch. Inzwischen komme ich mit Nica’s Übungen, die mir früher schwer fielen, gut zurecht. Ich habe gute Aussichten auf einen neuen Job!“

Wie geht es für dich weiter?

„Den Kurs habe ich bereits 2 Mal  online gemacht. Nun absolviere ich ihn nochmal im Abo so zusagen, unter eigener Aufsicht. Ich fühle mich auf einem sicheren Level & möchte immer mehr erforschen. Dazu möchte ich Nicas baldige richtige Meditations-Ausbildung mitmachen!“

Egal, ob du 

✨ganz neu oder langjährig im Thema Meditation oder auch Yoga dabei bist
✨ innere Ruhe, Gelassenheit & Entschleunigung brauchst 
✨ den Blick mehr nach innen richten möchtest 
✨ dir mehr Bewusstsein & Achtsamkeit schenken möchtest 
✨ dich Transformation ruft
✨ Meditation kennenlernen, dein Wissen vertiefen & eine regelmäßige Praxis in deinen Alltag integrieren möchtest

Du bist 🤍-lich willkommen & bei Nica, mit ihrer 20jährigen Erfahrung, mehr als gut aufgehoben! 

In unserem Stundenplan findest du eine Warteliste, durch die du mit allen Infos versorgt wirst!

Meditation on the go

Egal, ob auf deinem Weg zur Arbeit, im Bus, in der Warteschlange an der Kasse, zwischen Terminen oder auch auf Reisen. Es reichen wenige meditative Minuten – im Gehen, Stehen oder Sitzen.

Nimm dir Zeit. Wenn du gerade anfängst, ist es ratsam, wenn du dennoch ohne innerlichen Zeitdruck agierst, um dich auf den Moment einzulassen.

Nimm dir Raum. Das kann schon bedeuten, dir im vollen Zug einen Stehplatz zu suchen, an dem sich nicht unablässig andere Passagiere vorbeiquetschen. Arbeite mit der Umgebung, nicht gegen sie.

Nimm Abstand von Erreichbarkeit. Das klingeln deines Smartphones kann dich aus der Ruhe bringen, wenn du gerade versuchst zu meditieren.

Lenke den Fokus auf dich. Schließe die Augen, damit du die visuellen Reize abschalten kannst. So fällt es dir einfacher, dich auf deinen Atem zu konzentrieren.

Üben, üben, üben. Habe Geduld bei deinen ersten Versuchen. Übe regelmäßig, dich auf deine Atmung zu fokussieren. Mit jedem Versuch wird es dir leichter fallen die Umgebung auszublenden und ganz bei dir zu sein.

Was war der verrückteste Ort, an dem du meditiert hast? 🙂

Unsere Nica hat mit ihrer über 30-jährigen Erfahrung übrigens einen wunderbaren Kurs erschaffen, in dem dich Tipps und Methoden erwarten, wie du endlich schneller, einfacher und vor allem regelmäßiger meditieren kannst. Am 23. November 2022 geht es los! Also, worauf wartest du noch?

Vertrauen in das Leben

3 Tipps, wie du im Yoga & in Meditationen deine Resilienz stärken kannst!

🌞Selbstwirksamkeit – Selbst bewusst wirksam werden: Menschen, die sich selbstwirksam fühlen, sind überzeugt davon, ihre Geschicke selbst beeinflussen zu können. Sie sehen Herausforderungen als Wachstumschance und sind sich bewusst, dass sie ihre Ziele auch trotz auftretender Probleme erreichen können. Ein gutes Selbstvertrauen und ein stabiler Selbstwert  stärken das Gefühl von Selbstwirksamkeit.

🌞 Achtsamkeit bedeutet innezuhalten und ohne Bewertung den aktuellen Moment wahrzunehmen. Sobald du deine Aufmerksamkeit auf deine Denk- und Verhaltensmuster lenkst, kannst du dich selbst reflektieren und wahrnehmen, welche Automatismen dir guttun und welche nicht. Wenn du ungesunde Automatismen durch konstruktive Muster ersetzt, hilft dir das dabei, deine Emotionen zu regulieren und Stress zu reduzieren.

🌞Akzeptanz zu leben bedeutet, deine Vergangenheit, Unveränderbares und Unvermeidbares anzunehmen. Also auch das eigene Leben mit allen Höhen und Tiefen und den daraus entstandenen Entscheidungen und die eigene Biografie zu akzeptieren. Schätze dich selbst mit deinen Stärken und Schwächen wert.

Für mehr wertvolle Impulse legen wir dir unser Nonstop Yoga Festival ans Herz. Am 6.11.22 erforschen wir gemeinsam unter dem Motto „Selbstakzeptanz“ unsere körperliche, emotionale & mentale Wahrnehmung.

Die Kunst, im Moment zu leben

Was hilft mir in stürmischen Zeiten? Im Moment zu sein, verbunden mit dem eigenem Körper und mit dir selbst!

Die Kraft des „Hier und Jetzt“ ist groß, da wir in der Lage sind:

  • Schönheit wahrzunehmen
  • mit dem Herzen auf die Welt und die Menschen zu schauen
  •  sich selbst und innere Reaktionen zu hören
  • sich so weit wie möglich an jeder Aktion zu beteiligen
  • Dinge besser zu machen
  • Glück zu erleben, ohne an irgendetwas gebunden zu sein

Du bist im Moment, wenn du:

  • nur eine Sache tust und darin eintauchst
  • du bewusst, mit Dankbarkeit, ohne Eile isst
  • du meditierst, Yoga praktizierst, kreativ bist
  • in Stille und Beobachtung gehst
  • jemandem deine volle Aufmerksamkeit schenkst
  • erkennst, was du gerade tust und fühlst

Du bist nicht im Moment, wenn du:

  • über die Vergangenheit und Zukunft nachdenkst
  • mehrere Dinge gleichzeitig tust
  • ziellos durch soziale Medien scrollst
  • über deine Probleme nachdenkst während du andere Menschen triffst
  • nur oberflächlich zuhörst
  • auf Autopilot läufst

Indem du dich dafür entscheidest in der Gegenwart zu sein, wirst du anstelle von Ängsten und Aufregung Liebe, Klarheit und innere Freude erleben.

Spürst du diese Kraft des gegenwärtigen Moments? Lass uns gemeinsam einen Weg hinein finden. Folge deinem Herzen und schau mal bei unserem Nonstop Yoga Festival vorbei, welches am 06.11.2022 stattfindet, um weitere wertvolle Impulse zu erfahren.

Selbstliebe durch Yoga

„In dem Moment, in dem du dich selbst akzeptierst, wirst du schön.“ (Osho)

Wahre Schönheit kommt von innen? Ja, in Form von Selbstliebe! Wir haben Tipps für dich gesammelt wie Yoga dir helfen kann, dich selbst anzunehmen und so deine äußere Schönheit von innen heraus zum Strahlen zu bringen.

Das Geheimnis: Deine innere Haltung!
Heißt diese gerade bei dir: Ich bin einzigartig und wunderbar, so wie ich bin? 

Vor allem durch Meditationen kannst du dich ganz langsam an dein inneres Selbst herantasten. Beobachte mit Geduld und Einfühlungsvermögen, ohne Bewertung, was in deinem Geist passiert. Du bist mehr und mehr bei dir und intensivierst dein Körperbewusstsein.

Du lernst zu akzeptieren, wenn Dinge nicht so laufen, wie du es dir vorstellst. Du erkennst, dass Höhen genau so zu deinem Lebensplan gehören wie Tiefen. Denn all deine vermeintlichen Unvollkommenheiten sind genau so viel wert wie deine Stärken! 

✨Auf der Yogamatte oder deinem Meditationskissen hast du die Chance dich, dein Inneres und deinen Körper zu begreifen. Du spürst während einer Meditation nur dein perfektes Selbst. Perfekt? Ja, genau. Perfekt im Sinne von einzigartig,  authentisch, lebendig. 
Also: Trau dich präsent zu sein und genau hinzuschauen. 🧘🏼‍♀️

✨Wenn du unseren Tipps nachkommen & mehr über den Weg zurück zu einer Verbindung mit dir selbst finden möchtest, schau dir einmal unser Nonstop Yoga Festival am 6.November 2022 an, denn das diesjährige Thema lautet: „Entspannen, fühlen, vertrauen, verbinden“.